Annie und Ace

Hündinnen, Rüden, Welpen

Annie und Ace sind vermittelt

Bei ihrer Ausreise sind/haben Annie und Ace:

GeimpftGechipt
EntflohtEntwurmt
EU Heimtierausweis
  • Geboren im Januar 2024
  • Bei uns auf dem Hof seit Januar 2024
  • Mischlinge
  • Endgültige Schulterhöhe ca. 30 cm (geschätzt)
Annie – März 2024
Ace – März 2024
Für Hundeanfänger geeignet Für Familien bestens geeignet
Für Senioren bedingt geeignet Sehr kinderfreundlich
Mit Katzen bestens verträglich Mit Artgenossen sehr gut verträglich
Als Zweithund sehr gut geeignet Bedingt leinenführig
Stubenreinheit entwickelt sich

Nähere Erläuterungen hierzu finden Sie weiter unten auf der Seite

Annie – März 2024
Ace – März 2024

Annie und Ace, zwei bezaubernde Geschwister, die zusammen bleiben möchten

Annie und Ace wurden zusammen mit einem dritten Geschwister im Januar diesen Jahres in eine Plastiktüte verpackt in Portugal in eine Hecke geworfen. Glücklicherweise hat Ace so laut geschrien, dass eine Spaziergängerin aufmerksam wurde und die Kleinen retten konnte. Für das eine Geschwister kam die Hilfe leider zu spät, aber Annie und Ace durften noch am selben Tag zu uns auf den Hof kommen. Sie waren zu dem Zeitpunkt erst wenige Tage alt. Pia hat den beiden in der ersten Zeit Tag und Nacht Milchfläschchen zubereitet und Annie und Ace damit gefüttert. Ace hatte mehr Schwierigkeiten als seine Schwester sich in der neuen Situation zurecht zu finden. Mit der Zeit sind aber beide zu fröhlichen kleinen Wesen herangewachsen für die wir nun einen tollen Platz suchen. Am liebsten möchten wir die beiden nicht trennen, weil sie schon so viel miteinander erlebt und durchgestanden haben. Wir hoffen auf Menschen, die Annie und Ace zusammen ein Zuhause schenken möchten. Solche Anfragen werden wir bevorzugt behandeln, da sich die Zwei auch bestens vertragen. Annie und Ace haben schon ganz viel bei uns gelernt, sie sind eng mit Katzen aufgewachsen und leben seit März mit in einem großen gemischten Hunderudel. Sie lieben Kinder und gehen bei kürzeren Spaziergängen ganz selbstverständlich ohne Leine mit. Die Stubenreinheit entwickelt sich noch nicht so richtig gut, aber das werden die Zwei sicher bald lernen. Sie schlafen zusammen mit anderen Welpen in unserer Küche und können durch einen Katzeneingang in der Tür jederzeit rein und raus. Annie und Ace gehen aufgeschlossen und neugierig auf Neues zu und sind Menschen gegenüber sehr zugewandt. Sie sind nicht aufgedreht oder besonders temperamentvoll, spielen aber natürlich gerne miteinander und genießen ihre kleinen Entdeckungstouren rund ums Haus.

Da Annie und Ace noch so jung sind, werden sie nur an ein Zuhause vermittelt, wo ihre Betreuung im ersten Lebensjahr gewährleistet ist. Es ist uns wichtig, dass das Alleinbleiben langsam, mit viel Geduld und ohne Druck geübt wird.

Wenn Sie sich für Annie und Ace interessieren, senden wir Ihnen gerne Videos über WhatsApp zu.

März 2024

Annie und Ace lernen auf unseren Hof in Portugal schon ein paar kleine Grundregeln kennen und werden auf ihren Umzug vorbereitet. Wenn es zu ihrer Adoption kommt, bekommen Sie in der Zeit bis zu ihrer Ausreise nach Deutschland viele Informationen in Form von Fotos, Videos und Erzählungen von Annie und Ace. Wir organisieren eine Vorkontrolle bei Ihnen (persönlich oder per Videoanruf), um das neue Zuhause des Hundes ein wenig kennen zu lernen. Sie bekommen vor der Ausreise einen Tierschutzvertrag zugesendet und werden ausführlich in allen anstehenden Fragen beraten. In der zu entrichtenden Schutzgebühr sind im Normalfall alle anfallenden Kosten enthalten. Wenn sich Menschen entscheiden, beide Welpen zusammen zu adoptieren sind wir bereit, die Schutzgebühr zu verringern. Für nähere Informationen wenden Sie sich gerne an uns. Kontakt:
Steffi Scheel-Rothermund (Mobil): +49 1636 179233 (nur WhatsApp möglich und erwünscht)
Birgit Richter (Mobil): +49 1520 1676105
E-Mail: info@hundeausportugal.de
Facebook: https://facebook.com/hundeausportugal/
Instagram: https://www.instagram.com/hundeausportugal/

Annie – März 2024
Ace – März 2024
  • Unsere Einschätzung zu Annie und Ace:
  • Für Hundeanfänger geeignet (diese Einschätzung treffen wir aufgrund des Verhaltens des Hundes in Bezug auf Aggressionen, Reaktion auf Menschen, Umgang mit Artgenossen, Temperament und weiteren sichtbaren Verhaltensweisen)
  • Für Familien bestens geeignet (diese Einschätzung treffen wir aufgrund des Verhaltens Kindern gegenüber, der Reaktion im Zusammentreffen mit mehreren Menschen gleichzeitig und weiteren sichtbaren Verhaltensweisen)
  • Für Senioren bedingt geeignet (diese Einschätzung treffen wir aufgrund der Tatsache, dass Menschen im höheren Rentenalter das gesamte Leben des Hundes eventuell nicht mehr miterleben werden. Wir halten es dem Tier gegenüber für fair, wenn dies berücksichtigt wird)
  • Sehr kinderfreundlich (diese Einschätzung treffen wir aufgrund des Verhaltens einem kleinen Kind gegenüber, das mit auf unserem Hof lebt und dem die Hunde täglich begegnen)
  • Mit Katzen bestens verträglich (diese Einschätzung treffen wir aufgrund der Tatsache, dass Annie und Ace bei uns im unmittelbaren Umfeld von mehreren Katzen aufgewachsen sind)
  • Mit Artgenossen sehr gut verträglich (diese Einschätzung treffen wir aufgrund der Tatsache, dass die Hunde bei uns auf dem Hof im großen Rudelverband zusammen im Haus und Außenbereich leben und Annie und Ace sehr gut integriert sind)
  • Als Zweithund sehr gut geeignet (diese Einschätzung treffen wir, wenn der Hund sich gut in unser Rudel einfügt und gerne mit den anderen Hunden zusammen ist. Das ist bei Annie und Ace absolut der Fall)
  • Stubenreinheit entwickelt sich (Hunde haben ein natürliches Bedürfnis, ihr „Nest“ sauber zu halten. Das „immer weiter weg zu gehen“ von den Orten, an denen geschlafen, gefressen und gespielt wird, entwickelt sich bei Welpen ganz von selbst. Beim einen früher, beim anderen etwas später. Die meisten Welpen sind noch nicht zuverlässig stubenrein, wenn sie in ihre neue Familie ziehen. Doch mit ein bisschen Übung, Geduld und Aufmerksamkeit klappt das in den allermeisten Fällen sehr bald.
  • Bedingt leinenführig (bei uns auf dem Hof dürfen fast alle Hunde und Welpen generell frei laufen beim täglichen Spaziergang. Dies klappt mit den Kleinen in den allermeisten Fällen sehr gut, da sie sich nicht weit von ihrem Rudel entfernen. Das Laufen an der Leine lernen die Welpen später in den Familien völlig problemlos. Wir können diese Aufgabe bei der stets sehr hohen Anzahl an Hunden auf unserem Hof leider nicht leisten)
März 2024